Conni Wiese (Heilpraktikerin) Praxis für Klassische Homöopathie


Diskussionen über homöopathische Behandlungen

Immer wieder wird die Wirkungsweise der Homöopathie in Frage gestellt, äußerst kontrovers diskutiert und auch in die esoterische Ecke abgeschoben. Was lässt Homöopathen in der ganzen Welt über Jahrhunderte daran festhalten?


Es ist faszinierend: Wirkung ohne Wirkstoff. In der Pharmakologie habe ich mal gelernt: Ohne Wirkstoff keine Wirkung, ohne Nebenwirkung keine Wirkung! Bei Behandlungen mit stofflichen Mitteln mag das auch stimmen, die Nebenwirkungen sind nichts anderes als kleine Vergiftungserscheinungen.


Aber es ist eben nicht so einfach mit der Materie, der darin enthaltenen Energie, der Übertragung von Informationen und mit der Erforschung dieser Phänomene.




Wie lange forschen Menschen weltweit an dem alljährlichen Wunder des Vogelzugs in den Süden (und im Frühjahr wieder zurück). Die Tiere wissen genau wann sie losfliegen müssen. Sie legen unglaublich lange Strecken zurück, sammeln sich seit Jahrhunderten an den selben Orten und scheinen einem inneren Kompass zu folgen. Kein Bauwerk wird sie abhalten, keine Zeitverschiebung ihren Plan ändern. Auch junge Vögel verfliegen sich nicht. Woher aber kennen sie ihre Route, ihren Zeitplan, ihr Ziel?


Fakt ist: Wir wissen es nicht!

Fakt ist auch: Wir bezweifeln deshalb aber diese Tatsache nicht, denn wir  können es sehen.


So ist es auch mit der Homöopathie: 


Wir können es noch nicht erklären, wir können es aber sehen.